Zusammen gehen wir hoffnungsvoll
in Ihr Innerstes .....


ÜBER MICH



Jacqueline-Annett Oderich
1962
in Rostock geboren
1983 -1988 Studium der Psychologie an der Humboldt Universität Berlin, Dipl.-Psychologin „Klinische Psychologie“
Berufserfahrungen als Psychologin und Leitende Mitarbeiterin Sanatorium für funktionelle Herzkreislauf-erkrankungen, in der Kinder-und Jugendhilfe, Suchtarbeit, allgemeinen Beratung, Behindertenhilfe.

2007 Praxisgründung in Potsdam-Mittelmark  

Aus- und Weiterbildungen
• „Three in one concept“ Kinesiologische Stressreduktion
• Pränatale Fußmassage
• Systemische Aufstellungsarbeit (Brett)
• Energetisches Heilen - persönliche Begabung
• Berufsbegleitende Schauspielausbildung nach Tschechov
• ThetaFloating
• Prävention und Rehabilitation von Herzkreislauferkrankungen
• Psychologie
• Spirituelle Persönlichkeitsentwicklung
• Aura-Bewusstsein/ Auraheilung
• Atemtherapie

• Ätherische Heil-Öl Bäder

KONTAKT
Praxis für Psychologie und Psychotherapie

Jacqueline-Annett Oderich
14806 Bad Belzig, Hagelberg 04 (Klein Glien)

Festnetz AB: 033841 441 330
Handy: 0177/ 835 4964
Fax: 033841 441 332
Email: ja.oderich@gmail.com
www.oderich.de


THEMEN IN DER PRAXIS


Schule & Arbeitsplatz

• ADS / ADHS
• Stress bei Prüfungen/ Black Out
• Versagensängste, Antriebsarmut, Unlustgefühle, Burnout/ Erschöpfung
• Erziehungsberatung
• Mobbing

Familie & Partnerschaft

• Erziehungsberatung
• Trennungs-und Scheidungsberatung
• Begleitung gerichtlicher Auseinandersetzungen
• Umgang mit Trauer
• Verarbeitung traumatischer Erlebnisse z.B. körperliche und psychische Gewalterfahrungen
• Paarberatung/ -therapie
• Allgemeine Lebensberatung

Körperliche Beeinträchtigungen

• Lebenskrisen/ Sinnfindung
• Belastungsstörungen (Angsterkrankungen, Depression, Stress, Burnout Erschöpfung, Reizbarkeit und Wut)
• Angst/Phobie
• Zwang
• Diverse Schmerzen
• Therapeutische Begleitung chronischer Erkrankungen (z.B. Wirbelsäulen/ Muskelprobleme, Erkrankung innerer
Organe, Hautprobleme)
• Verarbeitung traumatischer Erlebnisse z.B. Körperliche und psychische Gewalterfahrungen
• Unfall: Traumata und Folgen

Entspannungsverfahren

• Autogenes Training
• Progressive Muskelrelaxation

• Atemtechniken

In Gesprächen, durch systemische Analyse und tiefenpsychologische Methoden, mit Hilfe der Heilarbeit begegne ich Menschen in ihrer persönlichen Geschichte. So verschieden die Ansätze sind, so wundervoll zeigen sie sich als Möglichkeiten zur Erkenntnis und als Mittel, um Versperrtes zu lösen. Strukturen können sich reorganisieren. Die Selbstheilungskräfte erstarken. Sei es körperlich, geistig oder seelisch. Als ausgebildete klinische Diplom Psychologin unterliege ich der gesetzlichen Schweigepflicht. 


METHODEN

Energiearbeit am Körper

In meiner praktischen Arbeit als Psychologin in den Alltagssituationen als Mitarbeiterin in der Beratungsarbeit, in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Behindertenhilfe entdeckte ich sehr früh, dass die Berührungen mit meinen Händen bei meinem Gegenüber in Verletzungssituationen zu sehr angenehmen und heilssamen Effekten führte.

Ich befasste mich mit diversen Literaturstudium zu physikalischen und philosophischen sowie heilkundlichen und psychologischen Themen. Von 1994 bis 2000 habe ich einige Seminare zur Anwendung von speziellen Massage- und Körperarbeitstechniken besucht.

Ich lege auf die betroffenen Stellen des Körpers oder auch auf die mir intuitiv am geeignetsten erscheinenden Stellen beide Hände flach auf. Mein Gegenüber nimmt sehr schnell einen enormen Wärmeschub wahr oder auch leichtes Kribbeln und Ziehen, insgesamt einen „aktiven Prozess“ im Körper.
Die Selbstheilungskräfte sind aktiviert und setzten den Prozess der Regeneration fort.

Ich empfinde diese Art der Arbeit als ein Geschenk, eine Begabung i.S. der Berufung.


ThetaFloating
ThetaFloating ist ein meditativer Prozess. Im Theta-Wellenzustand erlebt man die stärkste Entspannung. In diesem Zustand finden Hypnose und Träume statt. Die Gehirnwellen verlangsamen sich bis zu 4 bis 7 Zyklen pro Sekunde. Man kann sich Theta-Wellen als das Unterbewusste vorstellen. Sie regulieren jenen Teil unseres Gehirns zwischen dem Bewusstsein und dem Unbewusstsein. Sie enthalten Erinnerungen und Empfindungen, steuern unsere Einstellungen, Überzeugungen und unser Verhalten.
„….Während eines ThetaFloating-Prozesses floaten (engl. gleiten, schweben) wir mit höchster innerer Präsenz durch ein symbolisches Szenario, das es uns erlaubt, unsere festgefahrenen Vorstellungen und Muster durch eine brandneue, fühlbare Erfahrung zu transformieren. Durch die achtsame Hinwendung zu allen Empfindungen entlang der inneren Bilder lösen wir uns aus der Stagnation und Fixierung. Quälende Überzeugungen und Ängste neutralisieren sich. …“ (Zitat Esther Kochte)

In der Therapeutischen Arbeit begebe ich mich als Therapeutin in jenen besagten Seinszustand und verbinde mich auf diese Weise mit den aktuellen Themen meines Klienten. Nach genauer Analyse der Problematik stimmen wir gemeinsam den Veränderungswunsch ab und „Schreiben die Datei um“.

Systemische Aufstellungsarbeit
In Anlehnung an die systemische Aufstellungsarbeit nach Bert Hellinger arbeite ich direkt und ausschließlich während der analytischen Arbeit mit dem Klienten allein zu der als problematisch erlebten Situation. Aus Datenschutzgründen arbeite ich nur in 1:1 ohne Stellvertreter-Personen.

Zu unserer Analyse benutzen wir kleine Figuren oder Papier. Ich sammle während des Gespräches über das Anliegen des Besuches in meiner Praxis die mir als wichtig erscheinenden Stichworte. Jedes Wort erhält ein eigenes Blatt. Dann werden diese Arbeitsblätter intuitiv auf der Arbeitsfläche nach dem IST Zustand verteilt. Wir betrachten zu allererst das Gesamtbild. Danach erarbeiten wir uns die Bedeutung jedes einzelnen Blattes im Gesamtsystem. Ist der Zusammenhang von Ursache und Wirkung der jeweiligen Problematik vom Klient erkannt, werden so lange einzelne Blätter mit den jeweils zu ergänzenden Eigenschaften und Lösungen dazu gelegt, bis das System sich in seiner Gesamtstruktur harmonisch und gesund anfühlt.
Dieser analytische Arbeitsprozess benötigt nach meiner Erfahrung ca. 60 bis 90 Minuten.

Da wir in den Frequenzen des morphogenetischen Feldes arbeiten, wirken sich die Veränderungen auf alle mit diesem System verbundenen Beteiligten harmonisierend aus.

Entspannungsverfahren

Autogenes Training

ist eine konzentrative Selbstentspannungsmethode, vom Berliner Arzt Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose entwickelt. Ein treuer und zuverlässiger Helfer, um in einem harmonischen Verhältnis von Anspannung und Entspannung ein gesundes Leben zu leben. Stress kann als Ursache zu Verspannungen führen, dadurch können Herz-Kreislauf, Atmung, Verdauung usw. gestört sein. Im psychotherapeutischen Sinne kommt es durch die Entspannung zur Konzentrations-und Leistungssteigerung. Unregelmäßigkeiten im Ablauf physiologischer Funktionen des Körpers bzw. funktionelle Störungen werden harmonisiert. Autogen (zusammengesetzt aus griechisch a?t? auto‚ ursprünglich, selbsttätig und lat. genero, erzeugen, hervorbringen‘) ist genau genommen nicht das Training, sondern die Entspannung: Der Begriff ist eine Verkürzung von Training für autogene Entspannung, in der Bedeutung also von Training für von innen heraus erzeugte Entspannung, im Gegensatz zu von außen erwirkte Entspannung.
Das autogene Training wird in drei Stufen gegliedert:
Die Grundstufe (früher als Unterstufe bezeichnet): Ihre Techniken wenden sich an das vegetative Nervensystem.
Die Organübungen: Die Organübungen regulieren die Funktionen der einzelnen Organe.
Die Oberstufe: Ihre Methoden bezwecken die Beeinflussung des Verhaltens durch formelhafte Vorsatzbildung und erschließen unbewusste Bereiche des Trainierenden.
Die Anwendungsbereiche des autogenen Trainings bestehen für gesunde Menschen vor allem in der Stressreduktion, im Sport, in der Managerschulung, in der Vorbeugung gegen Burnout-Syndrom und im Bereich des Lernens. Medizinische Indikationen für das autogene Training sind klassischerweise Neurosen, phobische Störungen und psychosomatische Erkrankungen, zum Beispiel Flug- und Platzangst, Magengeschwüre und Begleittherapien bei Krebserkrankungen.

Progressive Muskelrelaxation

(kurz PME; auch progressive Muskelrelaxation, kurz PMR, progressive Relaxation, kurz: PR, oder Tiefenmuskelentspannung) nach Edmund Jacobson handelt es sich um ein Entspannungsverfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden soll. Dabei werden nacheinander die einzelnen Muskelpartien in einer bestimmten Reihenfolge zunächst angespannt, die Muskelspannung wird kurz gehalten, und anschließend wird die Spannung gelöst. Die Konzentration der Person wird dabei auf den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung gerichtet und auf die Empfindungen, die mit diesen unterschiedlichen Zuständen einhergehen.
Ziel des Verfahrens ist eine Senkung der Muskelspannung unter das normale Niveau aufgrund einer verbesserten Körperwahrnehmung. Mit der Zeit soll die Person lernen, muskuläre Entspannung herbeizuführen, wann immer sie dies möchte. Zudem sollen durch die Entspannung der Muskulatur auch andere Zeichen körperlicher Unruhe oder Erregung reduziert werden können wie beispielsweise Herzklopfen, Schwitzen oder Zittern. Darüber hinaus können Muskelverspannungen aufgespürt und gelockert und damit Schmerzzustände verringert werden.

Atemtechniken

Atemtherapie als Selbsterfahrung/Selbsthilfe Atemtherapie zählt zu den so genannten Alternativen Heilverfahren. Die Anwender gehen davon aus, dass von allen Körperfunktionen des Menschen der Atem am intensivsten mit allen anderen Ebenen des Menschen verknüpft ist. In der Formatio reticularis, einem komplex vernetzten Zentrum in der Tiefe des Stammhirns, würden alle Informationen zusammen strömen, die im Körper oder Gehirn entstehen. Jeder kleine Reiz, von außen oder innen kommend, verändere die Art und Weise zu atmen. Mit der Arbeit am Atem könne deshalb, so lautet die These, auch jede Ebene des Menschen erreicht und harmonisiert werden. Die Atmung reagiere empfindlich und unmittelbar auf psychische und physische Veränderungen. Zugleich sei sie die einzige Körperfunktion, die auch willentlich gesteuert werden kann, obwohl sie ununterbrochen unwillkürlich abläuft. Es bestünden mechanische und nervliche Wechselwirkungen zwischen der Atembewegung und zahlreichen Körperorganen und deren Funktionen; die Atembewegung beeinflusse die Herzfunktion und den Blutkreislauf; Sauerstoffversorgung, Kohlendioxidspiegel, Ionenkonzentration und damit den Stoffwechsel. Die Atmung beeinflusse auf der Ebene des Zentralen Nervensystem die Bewusstseinsvorgänge des Menschen und damit sein Empfindungs- und Gefühlsleben.
Es gibt zahlreiche Formen der Atemtherapie, die sich weniger in ihrer Zielrichtung als in ihrer Methodik unterscheiden.

Selbstzahler zahlen für therapeutische Einzelsitzungen je Zeitstunde 80,– €. 
Gruppenveranstaltungen, Vorträge, Fortbildungen und Seminare auf Anfrage nach Vereinbarung
Je nach finanzieller Lage sind auch andere Vereinbarungen möglich. Sprechen Sie mich an.
Termine, die nicht 24 Stunden vor vereinbartem Zeitpunkt abgesagt wurden, werden mit einer vollen Zeitstunde in Rechnung gestellt (80.-€).

Da ich nach einem sehr lösungsorientierten Ansatz arbeite, tritt meist schon nach wenigen Sitzungen eine Besserung ein.

Vorteile

• sofortiger Behandlungsbeginn ohne monatelange Wartezeit auf einen Therapieplatz
• Eine „echte“ Therapiestunde von vollen 60/90 Min.
• Die Behandlung kann auch anonym durchgeführt werden.
• Keine Datenweitergabe an Ihre Krankenkasse. Dadurch entstehen keine Komplikationen oder Kosten
bei einem Krankenkassenwechsel bzw. damit keine Verringerung der Chancen auf den Abschluss
einer privaten Kranken- oder Zusatzversicherung.
• Individuelle Unterstützung auch außerhalb der Sprechstunden via E-Mail.
• Termine und Therapiedauer können individuell und nach Bedarf ausgemacht werden.
• voll steuerlich absetzbar als Gesundheitsausgabe

Heilpraktikerleistungen „Psychotherapeutische Beratung“ werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Fragen Sie ihren persönlichen Sachbearbeiter nach dieser Möglichkeit.

Zusatzversicherungen erstatten bei einer ordentlichen Abrechnung nach der Heilpraktikergebührenordnung einen Teil der Rechnung.

Heilpraktikerleistungen „Psychotherapeutische Beratung“ werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Fragen Sie ihren persönlichen Sachbearbeiter nach dieser Möglichkeit.

Zusatzversicherungen erstatten bei einer ordentlichen Abrechnung nach der Heilpraktikergebührenordnung einen Teil der Rechnung.



PHILOSOPHIE: FreiFrau - glücklich - gesund


Den jeweils maximalen Grad an geistiger Freiheit zu erlangen ermöglicht mir, für alle Situationen im täglichen Leben die Verantwortung über die Gefühle und Bewertungen zu mir zurück zu nehmen. Gleichzeitig entwickle ich Liebesfähigkeit und menschliche Reife. Dafür ist es sehr wichtig und grundlegend, die vorhandenen Gesetze der Schöpfung zu kennen, zu erkennen und anzuwenden.

In der heutigen schnelllebigen und oberflächlichen Gesellschaftsform ist es eine ziemliche Herausforderung, die kreativen individuellen Kräfte so zu schulen und zu steigern, dass Zufriedenheit, Wohlbefinden im Geiste, in der Seele und im Körper entstehen können. Die eigene goldene Mitte zu finden, sich immer wieder neu auszurichten, bringt innere Ruhe, gebündelte fokussierte Kraft für die Herausforderungen im Alltag.

Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, meinen Mitmenschen bei der Entwicklung ihrer ganz individuellen „Lebenskunst“ behilflich zu sein. Das kann bedeuten sich selbst zu erkennen, die Altlasten zu entdecken, Verstrickungen auflösen, Liebensfähigkeit gegenüber der Erde und all ihren Geschöpfen zu steigern. Die immer wieder neue Entscheidung zur vorurteilsfreien Wahrnehmung unterstützt den Entwicklungsprozess der Persönlichkeit sehr. Diese entstandene innere Freiheit kann ich dann in der Kommunikation mit meinem Gegenüber leben und ihn einladen, meinem Weg zu folgen, wohlwollende und wertschätzende Auseinandersetzungen zu erleben.

Bisher vermisse ich in den Schulen die Vorbereitung auf das Leben in Beziehungen, Familie, in Völkergemeinschaften. Konfliktfähigkeit, gesundes authentisches Selbstwertempfinden, Dialogfähigkeit, das Wissen, wie und wodurch ein glückliches Leben erschaffen werden könnte…sind nur selten Inhalte des Unterrichtes. So lernen immer noch so viele Menschen durch Schmerz und Leiden und werden dann auf ihrem Weg korrigiert. Es kommt aus „heiterem Himmel“, mitten hinein ins Leben, „unverhofft“, die Krise, die Krankheit, die Symptome, die Trennung vom Partner oder Familie, der Verlust des Arbeitsplatzes etc.

„Das Leben ist ein göttliches Geschenk, das ich genießen darf und will“ Ja, ich wollte gern wissen, wie sich ein Leben ohne Kampf anfühlen könnte. Nun bin ich erfahrener und freue mich, diese Erkenntnisse mit neugierigen Mitmenschen zu teilen. Mir ist es oft gegönnt, die tiefen Herzenswünsche meines Gegenüber zu erkennen und auszudrücken, den Prozess der Annahme dessen, was genau jetzt vor einem liegt und auf einen zukommen könnte, zu unterstützen. Gemeinsam entwickeln wir die nächsten Schritte zu einem gesünderen und erfüllterem, zufriedenen Leben. Mit meiner Arbeit versuche ich Impulse zu setzen. Impulse, die es Menschen erleichtern oder ermöglichen, einen Blick auf das zu werfen, was tief im Herzen ist. Den Weg zu verstehen, den man geht.

Egal wie unangenehm die akute Situation sich gerade anfühlt, der Lebensimpuls hinter den Ereignissen meint es gut mit mir, das Leben liebt mich und ich liebe mein Leben. Diese Überzeugung und innere Wahrheit begleitet mich schon einige Jahre. Das Leben ist ein ewiger Lern- und Entfaltungsprozess zum innersten wahren reinen Kern. Mit Leichtigkeit, in Kenntnis der Grundprinzipien des Universums, in Achtsamkeit, Dankbarkeit, Respekt und Würde den eigen Weg gehen. Auf meiner ganz persönlichen perfekten Welle zu schwimmen, nehmen was da im Augenblick gerade da ist. Üben die Sucht nach Urteil und Bewertung abzulegen. Das weise Herz sprechen lassen, der Intuition voll vertrauen und den Verstand im Team mit dem Herzen Hochleistung vollbringen lassen. Die Balance von Körper Geist und Seele halten, sich selbst feinsinnig wahrnehmen und dann aus dem Vollen schöpfen und sich mit seinen Begabungen verschenken können.

ImpressumDatenschutz